Sie sind hier: Home >> Produkte >> Remote I/O >>Serielles Remote I/O >> ioLogik R2110

ioLogik R2110

RS-485-Remote-I/O mit zwölf digitalen Eingängen und acht digitalen Ausgängen

Eigenschaften

Leistungsmerkmale und Vorteile 

  • Digitale 24-VDC-Kanäle mit zwölf Kanälen und DI-Ereigniszähler sowie per Software auswählbarer Filterzeit
  • Digitale 24-VDC-Ausgänge mit acht Kanälen und Impulsausgabemodus sowie per Software auswählbarer Impulsbreite
  • LED-Anzeigen für alle I/O-Kanäle
  • Überhitzungsschutz (bis zu 175 °C)
  • Überspannungsschutz (400 mA/Kanal)
  • Einfach zu verwendende, schnelle Programmierbibliothek für VB, VC++, BCB, .NET
  • Firmware-Upgrades über RS-485

Verbinden von Eingangs- und Ausgangssignalen über eine serielle Verbindung

Die ioLogik R2000/4000-Serie wurde für Systemintegratoren entwickelt, die digitale und analoge Remote-Geräte über RS-232- und RS-485-Verbindungen erfassen und steuern wollen. Verschiedene Arten von digitalen Ein-/Aus-Geräten können gesteuert werden, darunter Näherungsschalter, mechanische Schalter, Drucktasten, optische Sensoren, LEDs und Lichtschalter. Darüber hinaus lassen sich verschiedene Arten von analogen Geräten steuern, einschließlich Sensoren zum Ablesen von pH-Wert, Leitfähigkeit, Temperatur, Feuchtigkeit, Druck und Fluss sowie Stellglieder und Ventile. Die Produkte der ioLogik R2000/4000-Serie können in Verbindung mit dem Standard Modbus-Protokoll und SCADA-Software verwendet werden. Sie können auch die MXIO DLL-Bibliothek für den Zugriff auf einen Server verwenden. 

 

Einfache Fernsteuerung

Bisher konnten Anwender Firmware nur schwer über RS-485 aktualisieren. Moxa bietet nun eine einfache Methode zur Aktualisierung von Firmware über ein RS-485-Netzwerk, mit dem die Anwender Remote-Firmware-Updates durchführen können, um den Wartungsaufwand und die Kosten zu senken.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.