Sie sind hier: Home >> Produkte >> Remote I/O >>Serielles Remote I/O >> ioLogik R1212

ioLogik R1212

RS-485 Remote-I/O mit 12 Digitaleingängen und 8 digitalen Ein-/Ausgängen

Eigenschaften
  • Duale RS-485 Fern-IO mit eingebautem Repeater
  • Unterstützt die Installation von Multi-Drop-Kommunikationsparametern
  • Einstellen von Kommunikationsparametern und Upgrade der Firmware über USB
  • Upgrade der Firmware über eine RS-485-Verbindung
  • Ausführungen mit einem erweiterten Betriebstemperaturbereich (-40 bis 85°C) lieferbar

Moxa bringt eine neue Serie intelligenter serieller RS-485 Remote-I/O-Geräte für industrielle Überwachungs- und Steuerungsanwendungen auf den Markt. Der intelligente serielle RS-485 Remote-I/O ist die ideale Wahl für den Aufbau eines kostengünstigen, zuverlässigen und wartungsfreundlichen Prozesssteuerungs-Remote-I/O-Systems. Serielle Remote-I/O-Produkte haben für Verfahrenstechniker den Vorteil der einfachen Verkabelung, da sie zur Kommunikation mit der Steuerung oder anderen RS-485-Geräten nur zwei Kabel benötigen. Der serielle Remote-I/O verwendet das EIA RS-485 Kommunikationsprotokoll, um Daten mit hoher Geschwindigkeit oder über lange Distanzen zu senden und zu empfangen.
 

Neben Vorteilen wie der Kommunikationskonfigurierung über Software oder USB und zwei RS-485-Anschlüssen reduzieren intelligente I/O-Geräte von Moxa den Arbeitsaufwand bei Einrichtung und Wartung des Automatisierungssystems deutlich. Moxa bietet außerdem verschiedene I/O-Kombinationen, die eine größere Flexibilität bieten und mit jeder Art von Anwendung kompatibel sind.

Benutzerfreundliches Software-Interface zur einfachen Wartung

Mit der leicht zu bedienenden ioSearch-Software von Moxa können Sie schnell über eine grafische Benutzeroberfläche auf alle Statusinformationen und Einstellungen von Geräten der ioLogik R1200-Serie zugreifen. ioSearch bietet außerdem eine einfache Methode zum Firmware-Update aller ioLogik R1200-Geräte über ein RS-485-Netzwerk, so dass Sie ihre Firmware sogar aus der Entfernung aktualisieren können. Die kostenlose und benutzerfreundlich ioSearch-Software reduziert ihren Arbeits- und Zeitaufwand bei der Instandhaltung.
Mit ioLogik R1200 von Moxa können Sie Ihre Kommunikationsschnittstelle mit einem einfachen Softwaretool einrichten. Wenn der ioLogik R1200 am gleichen RS-485-Netzwerk angeschlossen ist, brauchen Sie bei der Einrichtung nicht mehr an Hunderten von Rädchen zu drehen. Stattdessen konfigurieren und duplizieren Sie einfach die Baudrate und den Betriebsmodus jedes ioLogik R1200 über die grafische Benutzerschnittstelle. Dieses komfortable Leistungsmerkmal der Software reduziert den Aufwand für Wartungstechniker und vereinfacht Upgrades traditioneller Gerätekonfigurationen enorm.

Innovatives Hardwaredesign vermindert den Installationsaufwand und erhöht die Wartungseffizienz

Mit dem ersten RS-485 seriellen Remote-I/O mit USB-Design in der Branche stellt Moxa eine innovative Lösung zur Aktualisierung und Konfiguration von RS-485 Remote-I/O Kommunikationsgeräten und -firmware bereit. Sie müssen lediglich die Konfiguration auf ein USB-Drive laden, dieses in das Feldgerät stecken und die gesamten Konfigurations- und Firmwareupdates werden auf das Feldgerät geladen. Mit dieser innovativen Lösung kann jeder, auch Personal ohne technische Kenntnisse, die Konfiguration und Firmware eines Geräts über USB hochladen. Sie müssen also keinen Computer mehr ins Feld mitnehmen, um Routinewartungsarbeiten durchzuführen.

Kostensparendes Hardwaredesign für Backup und Redundanz

Der ioLogik R1200 von Moxa hat zwei RS-485-Ports. Wenn also einer der RS-485-Anschlüsse ausfällt, können Sie direkt auf den anderen RS-485-Anschluss wechseln und schnell testen oder reparieren. Die RS-485 Remote-I/O-Geräte gelten schon jetzt als Low-Cost-Technologie, aber mit dualen RS-485-Anschlüssen hilft Ihnen Moxa noch etwas mehr sparen.

 

Mit dem ioLogik R1200 können Sie ihre dualen RS-485-Anschlüsse zur Daisy-Chain-Verkabelung verwenden, um Computerredundanz zur Verfügung stellen, oder Ihr Netzwerk zu sichern, indem Sie zwei Computertopologien verwenden. Bei redundanter Verkabelung kann Ihr Computer schnell zur anderen RS-485-Leitung wechseln, wenn er feststellt, dass eine der RS-485-Verbindungen nicht reagiert, und so ununterbrochene Kommunikation zwischen dem Feldsensor und dem Zentralrechner zu garantieren. Außerdem haben Anwender die Freiheit, die Einstellungen zu definieren. Für Computerredundanz bietet der ioLogik R1200 Systembetreibern ein sicheres Backup, falls ein System ausfällt.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.