Sie sind hier: Home >> Produkte >> Embedded Computer, RISC-basiert >>EC, RISC, Wireless >> W315A, W325A

W315A, W325A

RISC-basierte Embedded Computer mit GSM/GPRS, LAN und einem oder zwei seriellen Ports

Eigenschaften

Merkmale und Vorteile

  • MOXA-Prozessor ART ARM9, 32 Bit, 192 MHz
  • 32 MB RAM und 16 MB Flash Disk eingebaut
  • Eingebautes Quad-Band-Mobilfunkmodul für GSM/GPRS (850/900/1800/1900) MHz
  • GPRS Klasse 10 mit Unterstützung der Kodierungsschemata CS1 bis CS4
  • Eine oder zwei per Software auswählbare serielle Schnittstellen (RS-232/422/485)
  • 10/100-Mbps-Ethernet für Netzwerkredundanz
  • Hält Beschleunigungen bis 5 g bei permanenter Vibration und 50 g bei Erschütterungen stand
  • SD-Steckplatz zur Speichererweiterung
  • Ready-to-run Linux-Plattform (Kernel 2.6)
  • Hutschienen- oder Wandmontage
  • Robuste Ausführung ohne Lüfter



Übersicht

Die Linux Embedded Computer W315A/325A besitzen eine oder zwei per Software auswählbare RS-232/422/485-Schnittstellen, eine Ethernet-Schnittstelle und ein Quad-Band-Modul für die GSM- bzw. GPRS-Mobilfunkkommunikation auf 850, 900, 1800 und 1900 MHz. Beide Modelle verfügen serienmäßig über einen SD-Steckplatz zur externen Speichererweiterung. Sie sind jeweils mit dem firmeneigenen MOXA-32-Bit-Prozessor ART ARM9 und dem Betriebssystem Linux ausgestattet und bilden eine leistungsstarke Plattform, die auch in schwierigen Industrieumgebungen zuverlässig arbeitet. Diese Computer eignen sich ideal für eine Vielzahl von Gerätekommunikationsanwendungen, so z.B. für die Datenerfassung, die Protokollumwandlung oder die Fernsteuerung und -überwachung von Geräten.

Die Industriecomputer W315A und W325A sind Weiterentwicklungen der Modelle W315 und W325 und bieten im Gegensatz zu ihren Vorgängern W315 und W325 folgende Vorteile:
1. Der Anwender kann bei einer bestehenden GPRS-Verbindung Befehle ausführen.
2. Die Entwicklung von Anwendungsprogrammen gestaltet sich mit der Rcore-Programmierumgebung weitaus einfacher.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.