Sie sind hier: Home >> Produkte >> Embedded Computer, RISC-basiert >>EC, RISC, Wandmontage >> UC-8430

UC-8430

RISC-basierte industrielle Embedded-Computer mit acht seriellen Ports, je vier digitalen Eingangs- und Ausgangsleitungen, drei LANs, CompactFlash, zwei VGA-Anschlüssen, Audioausgang

Eigenschaften

Merkmale und Vorteile

  • Intel-Prozessor XScale IXP435, 533 MHz
  • 256 MB DDR2-SDRAM
  • 32 MB NAND-Flash für die Datenspeicherung
  • 32 MB NOR-Flash zur Speicherung des Betriebssystem
  • Zwei VGA-Anschlüsse
  • Sechs 10/100-Mbps-Ethernet-Ports
  • Acht serielle RS-232/422/485-Ports mit Unterstützung von Nichtstandard-Baudraten
  • Sechs USB-2.0-Ports für den High-Speed-Zugriff auf Peripheriegeräte
  • 4 digitale Eingangsleitungen und 4 digitale Ausgangsleitungen
  • CompactFlash-Sockel zur Speicherweiterung
  • Ready-to-Run-Plattform (Embedded Linux oder Windows CE 6.0)
  • Ausführung mit -40 bis 75°C Betriebstemperaturbereich lieferbar


Übersicht

Der Embedded Computer UC-8430 verfügt serienmäßig über acht serielle RS-232/422/485-Ports, drei Ethernet Ports, zwei Display-Anschlüsse, je vier digitale Eingangs- und Ausgangsleitungen, einen CompactFlash-Sockel und sechs USB-2.0 Hosts.


Als Prozessor kommt eine RISC CPU vom Typ Intel XScale IXP435 mit 533 MHz zur Anwendung. Diese leistungsfähige Recheneinheit unterstützt zahlreiche nützliche Kommunikationsfunktionen, erzeugt aber kaum Wärme. Die eingebauten Speicher - 32 MB NOR-Flash-ROM und 256 MB SDRAM - sind ausreichend groß, sodass Ihre Anwendungssoftware direkt auf dem UC-8430 lauffähig ist. Der 32 MB große NAND-Flash-Speicher kann als zusätzliche Ressource zum Speichern von Daten genutzt werden.


Der 256 KB große SRAM-Speicher bietet überdies einen besseren Datenerhaltungsmechanismus zur Vermeidung von Datenverlusten. Der UC-8430 ist mit acht seriellen RS-232/422/485-Ports, digitalen I/O-Leitungen und drei LAN-Ports ausgestattet. Damit ist er eine ideale Kommunikationsplattform für industrielle Anwendungen, die Netzwerkredundanz erfordern. Ein weiteres Komfortmerkmal des UC-8430 sind die beiden VGA-Ausgänge: Diese sind besonders bei der Implementierung einer Industrieanwendung im Feld von Nutzen.


Der UC-8430 wird mit vorinstallierter Betriebssystemplattform (Linux 2.6 oder Windows CE 6.0) ausgeliefert. Damit steht ein offenes Software-Betriebssystem für die Entwicklung von Anwendungsprogrammen zur Verfügung. Software, die für einen Desktop-PC geschrieben wurde, lässt sich mit einem handelsüblichen Compiler problemlos auf die UC-8430-Plattform portieren, ohne dass am Code etwas geändert zu werden braucht. Damit ist der UC-8430 eine Lösung, die optimal für industrielle Anwendungen geeignet ist, aber mit einem Minimum an Kosten und Arbeitsaufwand realisiert werden kann.
Ebenfalls lieferbar ist eine Ausführung des UC-8430, die für den zuverlässigen Betrieb im Temperaturbereich von -40 bis 75°C ausgelegt ist.


© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.