Sie sind hier: Home >> Produkte >> Embedded Computer, RISC-basiert >>EC, RISC, Wandmontage >> UC-8410

UC-8410

RISC-basierte, ready-to-run Industriecomputer mit acht seriellen Ports, drei LANs, DIO, CompactFlash, USB

Eigenschaften

 Leistungsmerkmale und Vorteile

 

 

 

  • Intel XScale IXP435-Prozessor mit 533 MHz
  • 256 MB DDR2 SDRAM und 16 MB Flash-ROM intern
  • 16 MB NOR-Flash intern für Betriebssystem, 32 MB NAND-Flash für Datenspeicherung
  • 256 KB SRAM mit Batteriepuffer
  • Acht serielle RS-232/422/485-Ports
  • Vier digitale Ein- und Ausgangskanäle
  • Drei 10/100 Mbps Ethernet-Ports
  • Zwei USB 2.0-Server für Massenspeichergeräte
  • CompactFlash-Sockel für Speichererweiterung
  • Betriebsbereite Linux-Plattform
  • Hutschienen- oder Wandmontage
  • Robustes, lüfterloses Design
  • Modell mit erweitertem Temperaturbereich verfügbar
  •  

     

     


    Übersicht

    Die Embedded UC-8410-Computer verfügen über acht serielle RS-232/422/485-Ports, drei Ethernet-Ports, vier digitale Eingangskanäle, vier digitale Ausgangskanäle, einen CompactFlash-Sockel und zwei USB 2.0-Server. Die UC-8410-Computer nutzen die Intel XScale IXP435 RISC-CPU mit 533 MHz. Diese leistungsfähige Datenverarbeitungs-Engine unterstützt mehrere nützliche Kommunikationsfunktionen, erzeugt jedoch nicht viel Abwärme. Das integrierte 16 MB NOR Flash-ROM und 256 MB SDRAM bieten Ihnen ausreichend Arbeitsspeicher zur direkten Ausführung Ihrer Anwendungssoftware auf dem UC-8410. Der 32 MB NAND Flash-Speicher kann zur Datenspeicherung verwendet werden. Außerdem bieten die 256 KB SRAM einen besseren Datenspeicherungsmechanismus, um Datenverlust zu vermeiden.

    Der UC-8410-Computer unterstützt serielle RS-232/422/485-Ports, digitale I/O-Kanäle und drei LAN-Ports. Damit eignet sich dieses Gerät ideal als Kommunikationsplattform für industrielle Anwendungen, die Netzwerkredundanz erfordern.


    Die UC-8410-Computer werden mit vorinstallierter Linux 2.6-Plattform ausgeliefert, um ein offenes Standardbetriebssystem für die Programmentwicklung bereitzustellen. Die für einen Desktop-PC geschriebene Software kann ganz einfach auf den UC-8410 portiert werden, ohne den Code zu ändern. Sie benötigen lediglich einen gängigen Compiler. Damit ist der UC-8410 eine optimale Lösung zur Minimierung von Kosten und Aufwand für industrielle Anwendungen. Neben dem Standardmodell steht auch ein Modell des UC-8410 mit einem großen Temperaturbereich (-40 bis 75 °C) zur Verfügung, sodass dieses auch in rauen industriellen Umgebungen eingesetzt werden kann.

    © 2018 Moxa Inc. All rights reserved.