Sie sind hier: Home >> Produkte >> Remote I/O >>Modulares Remote I/O >> NA-4010

NA-4010

Eigenschaften

Einfache Wartung

ioLogik 4000-Produkte bieten federartige, abnehmbare Klemmleisten (RTB), mit denen Sie die Feldverkabelung erhalten können, wenn Sie I/O-Erweiterungsmodule austauschen. Jedes I/O-Erweiterungsmodus kann so schnell und einfach ausgetauscht werden.

 

Einfach zu verwendendes Windows-Dienstprogramm

Mit ioAdmin können Sie modulare ioLogik 4000-I/O-Geräte konfigurieren und überwachen. ioAdmin erkennt automatisch die installierten ioLogik Ethernet-I/O-Geräte und stellt die Installationsreihenfolge der I/O-Module dar. ioAdmin kann außerdem eine Modbus-Adresstabelle erkennen und erzeugen. Diese kann ausgedruckt oder auf einem Computer zur SCADA-Softwarekonfiguration gespeichert werden.

Das Dienstprogramm bietet außerdem folgende Möglichkeiten: 
1. Automatische Suche nach Installationen
2. Suchen nach Hilfe mit Online-Dokumentation
3. Erzeugen von Berichten zu Online-Konfigurationen

 

Remote-Konfiguration

ioAdmin ist ein leistungsfähiges, Windows-basiertes Konfigurations- und Management-Tool. Sie können mit ioAdmin die IP-Adresse ändern, Kommunikationsparameter anpassen und auch alle anderen Einstellungen ganz einfach bearbeiten. Darüber hinaus können Sie mit ioAdmin modulare ioLogik-I/O-Geräte remote von einem Server aus konfigurieren. Dies bedeutet, dass modulare ioLogik-I/O von jedem Punkt des Ethernets aus konfiguriert werden können. Dies kann zur Senkung der Betriebskosten beitragen.

 

Selbstdiagnosefunktion für digitale Ausgabekanäle

Die Module M-2402, M-2403, M-2404 und M-2405 verfügen über eine Selbstdiagnosefunktion, um sicherzustellen, dass das digitale Ausgabesignal elektronisch überwacht wird. Der per Hardware überwachte Status wird im logischen System gespeichert, und Sie können den aktuellen digitalen Ausgabestatus über das Netzwerk abrufen, wenn die Software einen Befehl an das Modul sendet. Dies erfolgt intern. Eine Konfiguration ist nicht erforderlich.

 

Prüfen des Remote-I/O-Status mit einem Web-Browser

Obwohl ioAdmin die Haupt-Konfigurationsschnittstelle für ioLogik ist, können Sie die folgenden Informationen auch mit der ioLogik-Web-Konsole abrufen:
• Netzwerkkonfiguration
• Modulare I/Os
• Status je Kanal

 

 

 

 

Vielseitige Softwareunterstützung

Die ioLogik 4000 unterstützt das Standard Modbus-Protokoll und ist mit den meisten SCADA-Anwendungen kompatibel. Außerdem bietet Moxa eine einfach zu verwendende MXIO DLL-Bibliothek, die Programmierer bei der Entwicklung von Anwendungssoftware mit Visual Basic oder C unter Windows unterstützt.

 

Unterstützung für verschiedene SCADA-Softwarepakete

Die ioLogik 4000-Reihe wurde für das standardmäßige Modbus-Protokoll entwickelt und kann mit den meisten SCADA-Systemen verwendet werden. Die folgende SCADA-Software ist mit ioLogik 4000-Servern kompatibel: Modicon Driver, Wonderware Intouch, GE Fanuc iFix and CIMPLICITY, Broadwin, kingview und Citect. Außerdem haben wir den OPC-Server „Kepware“ erfolgreich getestet. Damit können ioLogik 4000-Servers entweder von einem SCADA-System oder über einen OPC-Server angesprochen werden.

Hinweis: Die Installationsleitfäden für verschiedene SCADA-Software-Pakete können vom Moxa Download Center heruntergeladen werden.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.