Sie sind hier: Home >> Produkte >> Industrial Ethernet Switches >>Ethernet Switches, unmanaged >> EDS-210A

EDS-210A

Unmanaged Gigabit Ethernet Switches mit 8+2G/9+1G Ports

Eigenschaften
  • Bis zu 2 Gigabit Uplink-Verbindungen ermöglichen eine breitbandige Datenaggregation
  • Mehrere Glasfaserports mit bis zu vier 100BaseSFP-Portkombinationen gewährleisten höchste Flexibilität
  • IP30-Metallgehäuse
  • Zwei redundante Spannungseingänge (12/24/48-VDC)
  • Betriebstemperaturbereich -40 bis 75°C (nur beim T-Modell)

Die industriellen Unmanaged Switches der Serie EDS-210A mit 10 Ports bieten bis zu 2 Gigabit-Ethernet-Ports und eignen sich optimal für Anwendungen, die eine Datenkonvergenz mit hoher Bandbreite erfordern. Insbesondere die Version EDS-210A-1GSFP-1SFP ist mit einem Gigabit-Glasfaser-SFP-Slot ausgestattet, während die Version EDS-210A-1GTX-1GSFP-4SFP über einen Gigabit-Glasfaser-SFP-Slot und einen Gigabit-Kupferleitungsport verfügt.
Darüber hinaus sind die Unmanaged Switches der Serie EDS-210A mit mehreren 100M-Ports, bis zu vier 100BaseSFP-Slots und acht 100BaseTX-Kupferleitungsports ausgestattet, was bei den Portkombinationen und in der Langstrecken-Datenkommunikation für ein Höchstmaß an Flexibilität sorgt.

Die Geräte der Serie EDS-210A besitzen redundante Spannungseingänge für 12/24/48 VDC und sind in robusten Metallgehäusen der Schutzart IP30 untergebracht. Sie sind für Hutschienenmontage ausgelegt und zeichnen sich durch hohe Störsignalfestigkeit aus. Der EDS-210A weist nicht nur eine kompakte Bauform auf, so dass er platzsparend installiert werden kann, sondern bietet auch garantierte Qualität, da jedes einzelne Exemplar vor das Auslieferung einen Burn-in-Test absolviert hat. Darüber hinaus hat die Serie EDS-210A einen Betriebstemperaturbereich von -10 bis 60°C; Ausführungen mit erweitertem Temperaturbereich (-40 bis 75°C) sind ebenfalls lieferbar.
Alle diese Leistungsmerkmale machen die Serie EDS-210A zur idealen Lösung für Anwendungen, die neben einer Datenübertragung mit hoher Bandbreite auch Datenkonvergenz im Uplink erfordern, beispielsweise Videoüberwachungs- und Mautsysteme, ITS und die Fabrikautomation.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.