Sie sind hier: Home >> Produkte >> Industrial Ethernet Router >> EDR-810

EDR-810

Industrielle (8+2G)-Multiport-Secure-Router

Eigenschaften
  • Komplettlösung mit 8+2G SFP-Modulen und Multifunktionalität (Firewall/NAT/VPN*/Router/Switch)
  • Firewall mit Quick-Automation-Profil für Industrie-Protokolle
  • Datenpaketüberwachung (Deep Packet Inspection, DPI) per Modbus TCP zur Firewall-Filterung
  • Netzwerkadressenumsetzung (NAT) unterstützt N-zu-1-, 1-zu-1- und Portweiterleitungsbetrieb
  • Flexible Konfiguration mehrerer WAN- und LAN-Ports
  • 20 VPN-Verbindungen für sicheres Fernmanagement (VPN-Modell)
  • Betriebstemperaturbereich -40 bis 75°C (T-Modell)
  • Einhaltung der NERC-CIP-Standards    


Der EDR-810 ist ein hochintegrierter industrieller Multiport-Secure-Router mit Firewall/NAT/VPN und verwalteten Layer-2-Switch-Funktionen. Er ist für Ethernet-Sicherheitsanwendungen in sensiblen Fernsteuerungs- oder Fernüberwachungsnetzen konzipiert und schafft ein elektronisches Sicherheitsumfeld (Electronic Security Perimeter, ESP) für den Schutz von Betriebseinrichtungen, die Cyberattacken ausgesetzt sein könnten. Dazu zählen beispielsweise Pump- und Aufbereitungssysteme in Wasserwerken, Prozessleitsysteme in der Öl- und Gasindustrie und SPS/SCADA-Systeme in der Fabrikautomation. Die Serie EDS-810 ist mit folgenden Computer- und Netzsicherheitsfunktionen ausgestattet:

Firewall/NAT:
Firewall-Strategien steuern den Netzwerkverkehr zwischen unterschiedlichen Trust-Zonen, während die Netzwerkadressenumsetzung (Network Address Translation, NAT) das interne LAN gegen unbefugte Aktivitäten von externen Hosts abschirmt.
VPN: Über virtuelle private Netzwerke (VPNs) können den Anwendern sichere Datenverbindungen ("Tunnel") für den Zugriff auf ein privates Netzwerk über das öffentliche Internet zur Verfügung gestellt werden. Dabei gewährleistet die Anwendung von IPSec (IP Security) zur Verschlüsselung und Authentifizierung aller IP-Pakete auf Netzwerkebene im Server- oder Client-Modus volle Diskretion und eine gesicherte Absenderauthentifizierung.
 
Über die "WAN-Routing-Schnelleinrichtung" des EDR-810 kann der Anwender auf einfache Weise WAN- und LAN-Ports konfigurieren, um eine automatisch eine Routing-Funktion einzurichten. Zudem bietet die im EDR-810 implementierte Funktion des Quick-Automation-Profils dem Entwickler eine einfache Möglichkeit zum Konfigurieren der Firewall-Filterfunktion mit Hilfe gängiger Automationsprotokolle wie EtherNet/IP, Modbus TCP, EtherCAT, FOUNDATION Fieldbus und PROFINET. Damit kann der Anwender über eine bedienerfreundliche Web-Benutzeroberfläche mit einem einzigen Klick ein sicheres Ethernet-Netzwerk einrichten, in dem der EDR-810 eine Datenpaketüberwachung (Deep Packet Inspection) per Modbus TCP durchführen kann. Zudem sind Ausführungen für den erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 bis 75°C lieferbar, die auch in gefährdeten Umgebungen zuverlässig arbeiten.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.