Sie sind hier: Home >> Produkte >> Embedded Computer, x86-basiert >>EC, x86, 19'' Rack-Montage >> DA-683

DA-683

Auf x86-Plattformen basierende Embedded Computer mit Intel Atom D510, DVI-I, sechs LANs, zwei seriellen Ports, je vier digitalen Eingangs- und Ausgangsleitungen uvm.

Eigenschaften

Merkmale und Vorteile

  • Dual-Core-Prozessor Intel Atom D510 1,66 GHz mit 1 MB Level-2-Cache
  • DDR2-SODIMM-Sockel, unterstützt DDR2 667 (bis max. 2 GB)
  • Sechs 10/100/1000-Mbps-Ethernet-Ports
  • Zwei serielle RS-232-Schnittstellen 
  • Vier USB-2.0-Ports für High-Speed-Peripheriegeräte
  • Je vier digitale Eingangs- und Ausgangsleitungen
  • CompactFlash-Sockel zur Speicherweiterung
  • Zwei SATA-300-Steckverbinder zur Festplattenerweiterung
  • Zwei PCI-Erweiterungssteckplätze zum Einsetzen von Erweiterungsmodulen
  • Zertifiziert nach IEC 61850-3 und IEEE 1613 (nur DPP-T-Versionen)
  • Unterstützung von IEEE 1588 (nur Linux-Versionen)
  • Ausführungen mit zwei Spannungseingängen lieferbar
  • Ready-to-Run-Plattform mit Embedded Linux oder Windows Embedded Standard 2009
  • Ausführungen mit -40 bis 70°C Betriebstemperaturbereich lieferbar



Übersicht

Die DA-683 Embedded Computer basieren auf der Intel-Prozessorfamilie x86 und unterstützen DVI-I, sechs Gigabit Ethernet Ports, zwei serielle RS232-Ports, CompactFlash und USB. Der DA-683 ist in einem 19-Zoll-Standardeinschub der Höhe 2U untergebracht.


Mit seinem Dual-Core-Prozessor ist der DA-683 für verschiedene industrielle Aufgaben einsetzbar und stellt wegen seines niedrigen Stromverbrauchs stets eine kostengünstige Lösung für Industrieanwendungen dar. Durch die Konformität mit der IEEE-Norm 1588 (nur bei den Linux-Versionen) bietet er den zusätzlichen Vorteil der präzisen Zeitprotokollierung und Clocksignal-Synchronisation. Damit erreicht er die Zeitgenauigkeit, die für den Einsatz als Ereignislogger in Umspannstationen erforderlich ist.


Darüber hinaus sind die Computer der Serie DA-683 nach IEC-61850-3 und IEEE 1613 zertifiziert, was die in der Energiewirtschaft geforderte Systemstabilität und -zuverlässigkeit garantiert. Ein Zusatznutzen des modularen Aufbaus mit zwei unabhängigen Steckplätzen besteht in der großen Flexibilität bei der Systemintegration und -erweiterung. Der Benutzer kann den Computer um verschiedene Kommunikationsmodule erweitern. Dazu zählen unter anderem ein RS-232/422/485-Modul mit acht Ports, ein RS-422/485-Modul mit acht Ports, ein 10/100-Mbps-LAN-Modul mit vier Ports, ein 10/100-Mbps-Switch-Modul mit acht Ports und ein Universal-PCI-Erweiterungsmodul.


Von den Computern der Serie DA-683 sind auch Ausführungen lieferbar, die im erweiterten Betriebstemperaturbereich von -40 bis 70°C zuverlässig arbeiten und eine optimale Lösung für Anwendungen in schwierigen Betriebsumgebungen darstellen.
Auf den DA-683-Computern sind die Betriebssysteme Linux oder Windows Embedded Standard 2009 (vorinstalliert) lauffähig. Damit ist eine benutzerfreundliche Umgebung vorhanden, in der auch anspruchsvolle Anwendungssoftware komfortabel entwickelt werden kann. Der umfassende Softwaresupport von Moxa erleichtert dem Programmierer die Arbeit und unterstützt sie dabei, mit weniger Zeit- und Kostenaufwand fehlerfreie Programme zu entwickeln.
Diese Produktmerkmale machen die DA-683-Computer zur idealen Lösung für eine breite Palette von Automationsanwendungen in der Energietechnik.


© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.