Sie sind hier: Home >> Produkte >> Serielle Geräteserver >>Terminal-Server >> CN2610/2650

CN2610/2650

Terminal-Server mit LAN-Redundanz und 8 bzw. 16 RS-232/422/485-Ports

Eigenschaften

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • LCD-Anzeige für einfache IP-Adressenkonfiguration
  • Zwei LAN-Karten mit zwei unabhängigen MAC- und IP-Adressen
  • Redundante COM-Funktion, wenn beide LANs aktiv sind
  • Dual-Serverredundanz kann verwendet werden, um Ihrem System einen Backup-PC hinzuzufügen
  • Zwei AC-Stromanschlüsse
  • Real COM/TTY-Treiber für Windows und Linux

Übersicht

Redundanz ist bei industriellen Anwendungen ein wichtiges Thema. Hierzu wurden verschiedene Lösungen entwickelt, um Schäden durch Geräte- oder Softwarefehler zu vermeiden. „Watchdog“-Hardware ist zur Verwendung redundanter Hardware erforderlich, während die Software einen „Token“-Switching-Mechanismus erfordert. Der CN2600-Terminal-Server verwendet die zwei integrierten LAN-Ports zur Implementierung eines „redundanten COM“-Modus zur problemlosen Ausführung Ihrer Anwendungen.

 

Doppelte-LAN-Redundanz

Der CN2600 verfügt über zwei separate LAN-Ports, die mit separaten LAN-Netzwerken verbunden werden können. Die doppelte LAN-Redundanz umfasst die Einrichtung von zwei separaten physischen Netzwerken zur Verbindung des PC-Host mit dem CN2600. In diesem Fall muss der PC-Host auch mit zwei LAN-Karten versehen werden. Fällt eines der Netzwerke aus, kann der PC-Host auch weiterhin über das redundante LAN mit Ihren seriellen Geräten kommunizieren.

Redundant COM

Der „Redundant COM“-Betriebsmodus kann zur Einrichtung eines redundanten LAN zwischen den COM-Ports des CN2600 und dem Host-Computer verwendet werden. Die redundante Struktur umfasst die Verwendung der beiden LAN-Ports des CN2600 zur Einrichtung von zwei unabhängigen LANs, die den CN2600 mit dem Host-Computer verwenden. Fällt eines der beiden LANs aus, überträgt das andere weiterhin die Pakete zwischen den seriellen Geräten und dem Server. Hierbei werden die Daten über den CN2600 übertragen. Einer der größten Vorteile des Moxa Redundant COM-Modus ist, dass die Switching-Zeit gleich Null ist. Dies bedeutet, dass die Datenübertragung zwischen dem PC und den seriellen Geräten bei Ausfall eines LAN nicht unterbrochen wird.

Doppelte-Server-Redundanz

Die beiden LAN-Karten des CN2600 können außerdem zur Einrichtung von „doppelter Server-Redundanz“ verwendet werden. In diesem Fall werden beide Netzwerke (LAN A und LAN B in der Abbildung) mit zwei verschiedenen Servern verbunden. Fällt einer der beiden Server unerwartet aus, fährt der andere mit dem Versand und Empfang von Paketen an/von den seriellen Geräten am CN2600 fort.

Unterstützung für ein Modell mit zwei Stromanschlüssen

Bei der Stromversorgungsredundanz werden zwei Stromanschlüsse und die redundanten internen Netzteile verwendet, um sicherzustellen, dass der Konsolen-Port, die seriellen Ports und die LAN-Ports des CN2600 auch bei einem Ausfall eines Stromversorgungsschaltkreis zur Verfügung stehen.

© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.