Sie sind hier: Home >> Anwendungen >>Marine

Vernetztes Echtzeit-Sonarsystem für Schiffe

Bereich Marine
Ähnliche Produkte EDS-510A
EDS-518A
Zusammenfassung Das Sonar-Positioniersystem erfordert ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk zur Verbindung der Geräte im Schiffsrumpf mit anderen Geräten auf der Brücke. Neben DNV- und GL-zertifizierten Komponenten kommt es auch auf Geschwindigkeit und Redundanz an. Aus diesem Grund verwendet das Sonar-Positioniersystem Managed Ethernet Switches von MOXA, um ein redundantes Netzwerk zwischen dem Sonarsystem im Rumpf und den elektronischen Geräten auf der Brücke einzurichten.
Kontaktieren Sie Moxa

Einführung

Ein multinationaler, wissensbasierter Konzern, der Elektroniklösungen für die Schifffahrt anbietet, stellt mithilfe von industrieller Ethernet-Technologie sicher, dass Abläufe auf See zuverlässig und optimiert sind. Das Unternehmen mit Sitz in Europa beschäftigt rund 4000 Mitarbeiter in 20 Ländern auf der ganzen Welt und produziert High-Tech-Systeme für Öl- und Gasförderung auf hoher See, für die Handelsschifffahrt und für verschiedene Anwendungen im Bereich Verteidigung und Luft-/Raumfahrt.

Das Unternehmen bietet Produkte und Systeme für Handelsschiffe und Hochseeinstallationen aus den Bereichen Positionierung, Navigation und Automatisierung sowie für das Studium und die Überwachung des Meeresbodens an. Weitere Produkte werden speziell für Fischereifahrzeuge und Fischereiforschung hergestellt. Als einer der weltweit größten Anbieter hochwertiger Schifffahrtselektronik stellt das Unternehmen auch Karten-Plotters für Yachten, dreifach redundante dynamische Positioniersysteme für Ölbohrplattformen und Sonar-/Instrumentensysteme für Forschungsfahrzeuge her.

Produkte für den Schifffahrtsbereich müssen so widerstandsfähig sein, dass diese der korrosiven Wirkung von Salzwasser und auch starken Vibrationen und Stößen widerstehen. Aus diesem Grund verwendet das Unternehmen nur DNV- und GL-zertifizierte Produkte und Komponenten, um sicherzustellen, dass seine Systeme die hohen Standards der Schifffahrtsbranche erfüllen können.

Systembeschreibung

Das Sonar-Positioniersystem erfordert ein Hochgeschwindigkeitsnetzwerk zur Verbindung der Geräte im Schiffsrumpf mit anderen Geräten auf der Brücke. Neben DNV- und GL-zertifizierten Komponenten kommt es auch auf Geschwindigkeit und Redundanz an. Aus diesem Grund verwendet das Sonar-Positioniersystem Managed Ethernet Switches von Moxa, um ein redundantes Netzwerk zwischen dem Sonarsystem im Rumpf und den elektronischen Geräten auf der Brücke einzurichten.

Jede Sonareinheit verwendet ein Sende-Transducer-Array und ein Empfangs-Transducer-Array, das mit dem Haupt-Transceiver verbunden ist, um Objekte unter Wasser zu erkennen. Der Managed Moxa Switch EDS-518A wird in einem Raum im Rumpf eingesetzt, um verschiedene Sonargeräte zu verbinden. Der EDS-510A-1GT2SFP befindet sich auf der Brücke. Gemeinsam bilden die Switches einen redundanten Gigabit-Ring, der das Sonarsystem mit der Brücke verbindet. Beachten Sie, dass der EDS-518A seine beiden Gigabit-Ports für eine Verbindung zu den Gigabit-Ports des EDS-510A verwendet, um den redundanten Gigabit-Backbone zu bilden. Der dritte Gigabit-Port des EDS-510A ist mit der Betriebsstation verbunden, um das Datenprotokoll zu übermitteln (dieses kann große Datenmengen umfassen).

Transceiver sind in verschiedenen Teilen des Schiffes installiert und unterstützen unterschiedliche Anwendungen. Für die U-Boot-Abwehr und Minensuche befindet sich der Transceiver beispielsweise in der Nähe des Bugs. Bei Handels- und Forschungsschiffen befindet sich der Transceiver andererseits in der Nähe des Hecks. Mithilfe des Ethernet-Netzwerks kann das System Signale vom Sonar in Echtzeit zur Brücke übertragen. Dies ist vor allem für U-Boot-Abwehr und Minensuche von großer Bedeutung, da der Zugriff auf Echtzeit-Informationen von grundlegender Bedeutung für das Überleben von Schiff und Besatzung ist.


© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.