Sie sind hier: Home >> News & Events >> Pressemitteilungen

Redundante 8-/16-Port Modbus-Gateways für großflächige Industrieanwendungen

SPS/IPC/Drives 2015 – Stand 9-231

München, 5. Oktober 2015

Moxas neue Serie von dicht bestückten Modbus-Gateways, MGate MB3660, konvertiert zwischen den Protokollen Modbus TCP und Modbus RTU/ASCII. Bis zu 256 TCP Master/Clients können auf die Gateways zugreifen oder 128 TCP-Slave-/ Server-Geräte können simultan angebunden werden, ohne die Leistung zu beeinträchtigen. An jede serielle Schnittstelle lassen sich bis zu 31 serielle Geräte anbinden. Zusätzlich dazu wurden die MGate MB3660 Gateways mit dualen Ethernet-Schnittstellen und dualen Spannungsmodulen ausgestattet, um Redundanz zu gewährleisten.

Die Gateways eignen sich aufgrund ihrer spezifischen Geräteigenschaften optimal für den Einsatz in der Energieüberwachung, in der Umgebungsüberwachung und fürs Data Center Infrastructure Management (DCIM) in großflächigen Industrieanwendungen. Laut Cisco werden bis zum Jahr 2020 rund 50 Millionen Geräte und Objekte ans Internet angebunden sein – eine Menge Daten wird demnach gleichzeitig fließen und erfasst werden. Genau dafür wurde MGate MB3660 entwickelt.

„Die Hauptaufgabe dieser Art von Anwendungen ist, dass sie Daten von einer großen Anzahl an Modbus-Geräten erfassen müssen. MGate MB3660 kann aktiv kommunizieren und die Daten von Endgeräten erfassen, um stets aktuelle Informationen zu erhalten. Ein SCADA-System kann diese Daten der Endgeräte dann in nur einer Sekunde abrufen. Durch den Einsatz eines High-Density-Modbus-Gateways erübrigen sich hohe Anzahlen von Gateways mit wenigen Schnittstellen, die allesamt viel Verkabelungs- und Installationsaufwand für Hard- und Software erfordern“, so George Liang, Business Development Manager bei Moxa.

MGate MB3660 verfügt über die neuartige Command Learning-Funktion, welche den Gateways erlaubt, aktiv und fortwährend Daten von Modbus-Geräten zu erfassen. Das geschieht parallel auf allen seriellen Schnittstellen, sodass nicht ein einziger Modbus-Befehl manuell eingegeben werden muss. Das reduziert die Wartezeit, bis auf ein Modbus-Gerät zugegriffen werden kann, drastisch“, so Liang weiter.

Die MGate MB3660 Gateways unterstützen Redundanz für die Spannungsversorgung sowie die Ethernet-Verbindung und verfügen entsprechend über duale AC- oder DC-Stromeingänge sowie duale Ethernet-Schnittstellen, welche dieselbe oder verschiedene IPs unterstützen. Außerdem bieten die Modelle mit Isolierung 2 kV Isolierungsschutz für den Einsatz in Umspannstationen.

Besuchen Sie Moxa auf der SPS/IPC/Drives 2015 am Stand 9-231 oder erfahren Sie mehr über die MGate MB3660 Serie unter: https://www.moxa.com/product/MGate_MB3660_Series.htm

Über Moxa
Moxa ist ein führender Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik sowie für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Seit der Unternehmensgründung 1987 hat Moxa mehr als 30 Millionen Geräte weltweit vernetzt und ein Vertriebs- und Servicenetz geschaffen, das Kunden in mehr als 70 Ländern erreicht.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern hat Moxa umfangreiches, interdisziplinär einsetzbares Fachwissen erworben. In Kombination mit einer ausgeprägten Service-Kultur entstehen maßgeschneiderte, passgenaue Lösungen, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren. Ganz nach dem Motto: Reliable Networks, Sincere Service. So profitieren Moxas Kunden von nachhaltigen Unternehmenswerten dank verlässlicher Netzwerkstrukturen und Automatisierungssysteme.

In Europa ist der Industrie-Spezialist v.a. in den Branchen Transport, Fabrikautomation, Energiewirtschaft, Schifffahrt sowie Öl und Gas aktiv.

Detaillierte Informationen über Moxa und sein Produktportfolio finden Sie unter: www.moxa.com

[Zurück zum News ]

News & Events
© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.