Sie sind hier: Home >> News & Events >> Pressemitteilungen

Moxa Technical College – Expertise in der industriellen Netzwerktechnik

Über 200 Zertifikate in zwei Jahren: Moxas Akademie, die industrielle Netzwerktechnik für Automatisierungsingenieure, Netzwerkadministratoren und Systemintegratoren lehrt, überzeugt mit starkem Fokus auf dem Kundenerlebnis

München, 7. Juni 2016

Seit Moxas Idee eines praxisorientierten, inhaltsreichen Trainings- und Zertifizierungsprogramms 2014 in die Tat umgesetzt wurde, haben zahlreiche firmeninterne und externe Kursteilnehmer das Curriculum der industriellen Netzwerktechnik erfolgreich absolviert.

Für wen ist das Training gedacht?

Zielgruppen von Moxas Kursen sind Netzwerkadministratoren mit wenig bis gar keiner Erfahrung mit Moxa-Geräten oder Automatisierungsingenieure, die grundsätzlich wenig Erfahrung im Netzwerk-Management haben. Sie können den Titel “Moxa Certified Network Administrator (MCNA)” erlangen, indem sie die drei obligatorischen, grundlegenden Ethernet Solution Kurse bestehen. Eine weitere Zielgruppe sind Systemintegratoren, die industrielle Netzwerke entwerfen, insbesondere Multi-Site-Netzwerke und solche, die den Fernzugriff durch einzelne Anwender beinhalten. Zusätzlich zu den MCNA Kursen muss diese Zielgruppe einen von drei weiterführenden Ethernet Solution Kursen bestehen, um den Titel “Moxa Certified Engineer (MCE)” zu erlangen.

Wer sind die Trainer?

Moxa führt die Kurse nicht nur mit Systemintegratoren und Endanwendern durch, sondern auch mit den eigenen Mitarbeitern, den Distributionspartnern sowie deren Mitarbeitern. Aus diesen verschiedenen Lerngruppen können sich die jeweils besten Moxa Certified Engineers für den so genannten Train-the-Trainer-Workshop bewerben. Der Workshop beinhaltet die wichtigsten technischen Themen des Moxa Technical College Kurses - noch wichtiger ist jedoch, dass die künftigen Trainer sich auch damit beschäftigen, wie Menschen lernen. In Konsequenz verfügen die Moxa Certified Trainers über die Fähigkeiten und Möglichkeiten, flexibel auf unterschiedliche Kundenbedürfnisse einzugehen und sicher zu stellen, dass die Lernziele effektiv erreicht werden. Beispielsweise sollten Moxa Certified Trainer mehr Fragen stellen, als der typische Trainer – und idealerweise weniger reden, als ihre Kursteilnehmer. Das mindeste ist, dass sie den Kursteilnehmern ermöglichen, ihre eigenen Antworten zu finden – im theoretischen Teil der Ausbildung ebenso, wie im Praxisteil, der üblicherweise 50 Prozent der Ausbildungszeit umfasst.

Was ist das Hauptziel des Programms?

Die Moxa Technical College Initiative ist Teil eines größeren Programms, das darauf abzielt, das Kundenerlebnis der Besitzer von Moxa-Produkten zu verbessern. Jedes Jahr installieren Moxas Kunden rund um den Kontinent tausende kleiner und großer Netzwerke. Mit dem richtigen Training können die Kunden die Produktvorteile ganzheitlich ausschöpfen und das Ausfallrisiko deutlich reduzieren. Sie wissen bei Netzwerkausfall exakt, was sie zu tun haben, und sie wissen auch, wie sie schnell und effizient mit Moxas technischem Support kooperieren – zum Beispiel, indem sie relevante Informationen mit der diagnostischen Schnappschuss-Funktion von Moxas N-Snap Tool weitergeben, um die Fehlersuche und –behebung zu erleichtern. So lassen sich die Auswirkungen von Netzwerkausfällen sehr stark reduzieren.

In den letzten zwei Jahren hat Moxa über 200 Zertifikate ausgegeben. Die Qualität des Programms wird durch eine strenge Trainer-Auswahl vor und während des Train-the-Trainer-Workshops auf konstant hohem Niveau gehalten. Darüber hinaus wird das Kursmaterial zentral verwaltet, und es gibt neben der Online-Prüfungsplattform, die alle Trainer gemeinsam nutzen, auch eine Online-Zufriedenheitsumfrage, welche die Teilnehmer für jedes Training ausfüllen.

Hermann Berg, Technical Support Manager bei Moxa Europe verantwortet das Moxa Technical College Programm: „Es ist eine Herausforderung, die hohen Qualitätsanforderungen unserer Kunden zu erfüllen. Wir haben eine Menge Zeit in die Entwicklung der Trainingsunterlagen und die Ausbildung der Trainer investiert. Bei den Train-the-Trainer-Workshops unterstützt uns zusätzlich ein externer Trainingsexperte um sicher zu stellen, dass die Moxa Certified Trainers nicht nur die Technologie im Griff haben, sondern auch verstehen, wie sie ihre Kursteilnehmer auf das erforderliche Wissens-Niveau bringen - nämlich auf spielerische, praxisorientierte Weise und mit Spaß an der Sache. Unser letztes Industrial Ethernet Systems Training im April erzielte einen erstaunlichen Net Promoter Score von 63. Es scheint, dass wir mit unserem Ansatz auf dem richtigen Weg sind.“

Moxa hat heute Trainings-Center in 13 europäischen und afrikanischen Ländern, einschließlich eines Partners, der Unternehmen im mittleren Osten unterstützt. Interessierte Unternehmen finden detaillierte Informationen über das Moxa Technical College auf der Internetseite de.moxa.com/mtc

Über Moxa
Moxa ist ein führender Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik sowie für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Seit der Unternehmensgründung 1987 hat Moxa mehr als 30 Millionen Geräte weltweit vernetzt und ein Vertriebs- und Servicenetz geschaffen, das Kunden in mehr als 70 Ländern erreicht.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern hat Moxa umfangreiches, interdisziplinär einsetzbares Fachwissen erworben. In Kombination mit einer ausgeprägten Service-Kultur entstehen maßgeschneiderte, passgenaue Lösungen, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren. Ganz nach dem Motto: Reliable Networks, Sincere Service. So profitieren Moxas Kunden von nachhaltigen Unternehmenswerten dank verlässlicher Netzwerkstrukturen und Automatisierungssysteme.

In Europa ist der Industrie-Spezialist v.a. in den Branchen Transport, Fabrikautomation, Energiewirtschaft, Schifffahrt sowie Öl und Gas aktiv.

Detaillierte Informationen über Moxa und sein Produktportfolio finden Sie unter: www.moxa.com

[Zurück zum News ]

News & Events
© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.