Sie sind hier: Home >> News & Events >> Pressemitteilungen

Moxa zeigt die Zukunft von Time-Sensitive Networking in einheitlichen Standard-Ethernetinfrastrukturen auf der SPS IPC Drives 2018

München, 22. November 2018

Moxa wird seine Expertise in der Time-Sensitive Networking- (TSN-) Technologie auf der SPS IPC Drives 2018 zeigen und den Besuchern einen Blick darauf ermöglichen, wie Standard-Ethernet mit TSN-Technologie den Austausch aller Daten in Automationsarchitekturen parallel oder vertikal in Echtzeit und mit deterministischer, niedriger Latenz ermöglicht. Dadurch erschließen sich die Möglichkeiten des Industrial Internet of Things (IIoT) und der Industrie 4.0.

Es ist die Vision der TSN-Technologie, betriebskritische Daten in einem konvergierten, großflächigen IIoT-Netzwerk genau zur richtigen Zeit an den richtigen Ort zu liefern. Damit lässt sich für die Fertigungsindustrie der Traum von der Massenkonfiguration zur Änderung der Produktion ohne Vorbereitung bei gleichzeitiger Gesamtkostenreduzierung in die Realität umsetzen.

Moxa wird auf der SPS IPC Drives am Stand 231 in Halle 9 Anwendungsbeispiele in einer einheitlichen Standard-Ethernetinfrastruktur mit garantiertem Quality of Service (QoS) und deterministischen Umgebungen mit niedriger Latenz zeigen. Das schließt In-Machine-to-Supervisory- und Machine-to-Machine-Echtzeitkommunikation sowie In-Machine-Latency-Guaranteed-Kommunikation basierend auf Standard-Ethernet mit ein.

Außerdem wird Moxa an den Ausstellungen verschiedener Technologie- und Standard-Gruppen zum Thema Interoperabilität beteiligt sein, so wie beim Edge Computing Consortium (ECC), Industrial Internet Consortium (IIC), bei Labs Network Industry 4.0 (LNI 4.0) und der Ethernet POWERLINK Standardization Group (EPSG). Alle Demonstrationen zeigen die Interoperabilität von Moxas TSN Switches mit den Geräten anderer Hersteller in Standard-Ethernet-basierten Netzwerkinfrastrukturen, welche die Zukunft der industriellen Automation gestalten und die Möglichkeiten des IIoT und der Industrie 4.0 eröffnen können.

“Um transformative Technologien zu entwickeln, die Unternehmen und der ganzen Gesellschaft nutzen können, hat Moxa ambitioniert mit den Schlüsselbeteiligten der Branche kooperiert, um Innovationen, Industriestandards, Wirksamkeitsnachweise, Testbeds und die erfolgreiche Vermarktung von Technologien entsprechend den sich permanent neu entfaltenden Standards zu schaffen. So lässt sich die konstant steigende Nachfrage nach Konnektivität und Bandbreite befriedigen“, so Andy Cheng, President der Strategic Business Unit bei Moxa.

Als Teil seines laufenden Engagements dafür, innovative industrielle Konnektivitäts-Technologien und -Lösungen zu erschaffen hat Moxa aktiv an den wichtigsten TSN-Interoperability-Testbeds der ECC, IIC und LNI 4.0 teilgenommen. In Rahmen dieser Aktivitäten kann Moxa die TSN-Interoperabilität streng prüfen und sicherstellen, dass sich in der Entwicklung befindliche Installationen stabil und zuverlässig laufen, bevor sie auf den Markt kommt.

„Wir sind sehr erfreut, dass Moxa seine Expertise in den Bereichen Industrial Ethernet und Netzwerktechnik in die TSN-Community einbringt“, so Todd Walter, Host des Amerikanischen IIC TSN Testbed und Chief Marketing Manager von National Instruments. „Unsere Kunden benötigen ein offenes und interoperables Ökosystem TSN-fähiger Geräte. Die Investition und Teilnahme von Moxa in Aktivitäten wie das IIC TSN Testbed für flexible Fertigung wird dabei mithelfen, Ethernet Switch-interoperabilität sicherzustellen“.

“Als Partner der EPSG bringt Moxa sehr wertvolles Wissen und herausragende Produkte für das großflächige OPC UA TSN-Ökosystem ein und deckt den gesamten Weg vom Sensor in die Cloud ab“, so Stefan Schönegger, General Manager der Ethernet POWERLINK Standardization Group (EPSG) und Vice President of Product Strategy & Innovation bei B&R Industrial Automation. „Auf der diesjährigen SPS nimmt Moxa an unserer gemeinsamen Demonstration teil, bei der wir zeigen, wie offene und standardisierte Protokolle und OPC UA TSN zusammenkommen, um eine offene Netzwerkstruktur für Echtzeit-Kommunikation im IIoT zu schaffen, während dabei die Kostenvorteile von Standard-Ethernet-Hardware zum Tragen kommen.

Neben den TSN-Demonstrationen am eigenen Stand 231 in Halle 9 wird Moxa auch an den folgenden gemeinsamen Demonstrationen teilnehmen:

  • Edge Computing Consortium (ECC) OPC UA TSN Testbed bei Fraunhofer (Halle 6, Stand 143)
  • Ethernet POWERLINK Standardization Group (EPSG) (Halle 5, Stand 306)
  • EtherCAT Technology Group (ETG) (Halle5, Stand 310)
  • Industrial Internet Consortium (IIC) Testbed (Halle 6, Stand 360)
  • Labs Network Industrie 4.0 Testbed bei der OPC Foundation (Halle 5, Stand 347)
  • Gemeinsame Demo von Intel, KUKA, TTTech und Moxa bei Intel (Halle 5, Stand 350)

Über Moxa
Moxa ist ein führender Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik sowie für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Seit der Unternehmensgründung 1987 hat Moxa mehr als 30 Millionen Geräte weltweit vernetzt und ein Vertriebs- und Servicenetz geschaffen, das Kunden in mehr als 70 Ländern erreicht.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern hat Moxa umfangreiches, interdisziplinär einsetzbares Fachwissen erworben. In Kombination mit einer ausgeprägten Service-Kultur entstehen maßgeschneiderte, passgenaue Lösungen, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren. Ganz nach dem Motto: Reliable Networks, Sincere Service. So profitieren Moxas Kunden von nachhaltigen Unternehmenswerten dank verlässlicher Netzwerkstrukturen und Automatisierungssysteme.

In Europa ist der Industrie-Spezialist v.a. in den Branchen Transport, Fabrikautomation, Energiewirtschaft, Schifffahrt sowie Öl und Gas aktiv.

Detaillierte Informationen über Moxa und sein Produktportfolio finden Sie unter: www.moxa.com

[Zurück zum News ]

News & Events
© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.