Sie sind hier: Home >> News & Events >> Pressemitteilungen

Fieldbus goes Ethernet: Moxa optimiert SPS-Netzwerke mit Lösungen für die Ethernet-Konvergenz in der Fabrikautomation

 

München, 10. Oktober 2013 — Moxa unterstützt mit seinem breiten Produktportfolio sämtliche Ebenen der Fabrikautomation und sorgt durch nahtlose Feldbusintegration für Ethernet-Konvergenz.  Besuchen Sie Moxa auf der sps ipc drives 2013: Halle 9, Stand 9-231

Neben dem Trend hin zur Integration bestehender Feldgeräte in Ethernet-Netzwerke steigt in der Fabrikautomation der Bedarf an umfassenden Sicherheitslösungen (Cyber Security), und der Einsatz von Drahtloslösungen gewinnt an Bedeutung. Moxa deckt mit seinem Produktportfolio sämtliche Bereiche der Fabrikautomation ab und sorgt insbesondere mit seinen neuen Ethernet/IP-Gateways und –Switches für Feldbusintegration und verbesserte Visualisierung in SPS-Netzwerken.

Moxa hat sich eingehend mit den vier aktuellen Trends in der Fabrikautomation befasst und seine Kommunikationslösungen entsprechend ausgerichtet. Die Produkte finden Ihren Einsatz zunächst auf der Managementebene, wo sie eine leistungsfähige Ethernet-Infrastruktur bilden. Auf der Steuerungsebene ermöglichen Ethernet Switches die flexible, skalierbare Netzwerk-Aggregation, und Ethernet-Gateways sorgen für die erweiterte Nutzung bestehender Feldbusgeräte.

Remote I/O Lösungen ermöglichen das Fernwirken und -Warten und industrielle Secure Router decken den Bedarf an sicherer Kommunikation. Im Feld schließlich lösen verschiedenste Produkte die vielschichtigen Aufgaben vor Ort.  Dazu gehören Embedded Computer, Videonetzwerkkomponenten, Drahtlosgeräte und Geräte für die serielle Kommunikation.

Neue Produkte zur SPS/IPC/Drives 2013

MGate 5105-EIP: 1-Port Modbus RTU/ASCII/TCP-zu-EtherNet/IP Gateway
Moxas industrielles Ethernet Gateway MGate 5105-MB-EIP für die Modbus RTU/ASCII/TCP- und Ethernet/IP-Netzwerkkommunikation sorgt als Modbus-Master oder -Slave durch Datenerfassung und Austausch mit Ethernet/IP-Geräten für die Integration bestehender Modbus-Geräte in ein Ethernet/IP-Netzwerk.
Die jeweils neuesten ausgetauschten Daten werden überdies im Gateway gespeichert. Gespeicherte Daten konvertiert das Gateway in Ethernet/IP-Pakete, sodass der Ethernet/IP-Scanner Modbus-Geräte steuern oder überwachen kann und vollständige Paketanalyse- und Diagnoseinformationen für die Wartung liefert. MGate 5105-MB-EIP arbeitet als Ethernet/IP-Adapter, als auch -Scanner und lässt sich mühelos per Internet oder Windows Utility konfigurieren. Mithilfe der QuickLink-Funktion für AutoLearning und AutoMapping ermittelt das Gateway automatisch Modbus-Requests für fehlerfreies I/O-Mapping. Dank der AutoScan-Funktion lassen sich I/O-Parameter mit nur einem Klick ermitteln.
Die Gerätekonfiguration erfolgt einfach über die Internetschnittstelle und mittels einer MicroSD-Karte können Konfiguration und SystemLog-Backups gespeichert werden. Das Gateway ist mit einer erweiterten Betriebstemperatur von -40 to 75°C erhältlich, und die Modbus-Schnittstellen verfügen über 2kV Isolierungsschutz. Ethernet-Kaskadierung sorgt für einfache Verkabelung. MGate 5105-MB-EIP lässt sich durch Moxas Netzwerkmanagementsoftware MXview verwalten und visualisieren.

EDS-405A/408A-EIP: 5- and 8-Port Managed Ethernet Switches mit EtherNet/IP
EDS-405A/408A-EIP sind 5- und 8-Port Managed Ethernet Switches mit eingebautem Ethernet/IP, die mit kundenspezifischer Ansicht in der industriellen Management-Software FactoryTalk® View sichtbar sind und somit für verbesserte Netzwerk-Ersichtlichkeit in HMIs in der Fabrikautomation sorgen. EDS-405A/408A-EIP Switches unterstützen eine Vielzahl nützlicher Managementfunktionen, wie IGMP Snooping, GMRP, IEEE 802.1Q VLAN, GVRP, QoS, Portspiegelung, SNMP, RMON, Bandbreitenmanagement, DHCP Option 82 und Warnung per E-Mail oder Relais.
Mittels Command Line Interface (CLI) lassen sich die wesentlichen Managementfunktionen konfigurieren, und die Unterstützung von EtherNet/IP und Modbus/TCP ermöglicht die Verwaltung und Überwachung von Geräten. Für die Switches sind EtherNet/IP Electronic Data Sheets (EDS), kundenspezifische Add-On Instructions (AOI) und die FactoryTalk® View-Anzeige verfügbar. Neben RSTP/STP für Netzwerkredundanz unterstützen die Switches aus Moxas Turbo Ring und Turbo Chain Topologien für Wiederherstellungszeiten unter 20 ms bei bis zu 250 Switches. Die EDS-405A/408A-EIP Switches sind IPv6 zertifiziert. Natürlich sind auch die Switches der EDS-405A/408A-EIP Serie durch Moxas Netzwerkmanagementsoftware MXview konfigurier- und visualisierbar. 

Über Moxa
Moxa ist ein führender Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik sowie für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Seit der Unternehmensgründung 1987 hat Moxa mehr als 30 Millionen Geräte weltweit vernetzt und ein Vertriebs- und Servicenetz geschaffen, das Kunden in mehr als 70 Ländern erreicht.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern hat Moxa umfangreiches, interdisziplinär einsetzbares Fachwissen erworben. In Kombination mit einer ausgeprägten Service-Kultur entstehen maßgeschneiderte, passgenaue Lösungen, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren. Ganz nach dem Motto: Reliable Networks, Sincere Service. So profitieren Moxas Kunden von nachhaltigen Unternehmenswerten dank verlässlicher Netzwerkstrukturen und Automatisierungssysteme.

In Europa ist der Industrie-Spezialist v.a. in den Branchen Transport, Fabrikautomation, Energiewirtschaft, Schifffahrt sowie Öl und Gas aktiv.

Detaillierte Informationen über Moxa und sein Produktportfolio finden Sie unter: www.moxa.com

[Zurück zum News ]

News & Events
© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.