Sie sind hier: Home >> News & Events >> Pressemitteilungen

IRIS-Zertifizierung belegt Moxas hohe Qualitätsstandards

München, 30. September 2013

Moxa hat die begehrte International Railway Industry Standard (IRIS-) Zertifizierung der AFNOR-Gruppe erhalten. IRIS baut auf dem internationalen Qualitätsstandard ISO 9011 auf und deckt spezielle Anforderungen des Schienenverkehrswesens ab, wobei eine 20- bis 30-jährige Projektdauer vorausgesetzt wird. Moxa erzielte im aktuellen IRIS-Audit ein überdurchschnittliches Ergebnis und erhielt die Zertifizierung für die Bereiche Fahrgastinformation und Kommunikationssysteme. Die Zertifizierung ist das Ergebnis von Moxas Fokus auf Qualität für die Industrie und der stetigen Weiterentwicklung von Management-, Forschungs- und Entwicklungsprozessen in Projekten und bei Dienstleistungen.

Qualität in jedem Bereich maximieren
“Moxas IRIS-Zertifizierung ist ein klarer Vorteil für das Schienenverkehrswesen, jedoch profitieren andere Branchen, in denen wir Geschäft machen, ebenso davon. Das zeigt sich in jedem Kontext, in dem Anwender höchste Anforderungen an Betrieb, Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit haben, wie in der Energiewirtschaft, im Bereich Öl und Gas, in intelligenten Transportsystemen, in der Fabrik- und der Schiffsautomation“, erklärt LM Tseng, Leiter Qualitätsmanagement bei Moxa.

Die Umsetzung des anspruchsvollen IRIS-zertifizierten Management-Systems verbessert die Professionalität im Umgang mit Langzeitprojekten insgesamt. Kunden, die IRIS-zertifizierte Produkte einsetzen, profitieren von Zuverlässigkeit, langer Lebensdauer, niedrigen Kosten über den Lebenszyklus und einfacher Wartung. Unterhaltskosten für Entwicklung, Betrieb und Wartung der Produkte werden gemeinsam mit den Kunden kalkuliert, was über die gesamte Lebensdauer eine hohe Kostentransparenz garantiert. Optimale Betriebszuverlässigkeit und Systemverfügbarkeit werden durch umfassende Unterstützung garantiert, die mit der Entwicklungsphase beginnt und über Produktion und Instandhaltung bis hin zur Handhabung der Veralterung zieht.

Erstklassige Lösungen für den Schienenverkehr
Die UNIFE (Union of the European Railway Industries) hat den IRIS Qualitätsstandard formuliert, der die allgemeinen Qualitätsanforderungen von ISO 9001 mit strikten Prozessanforderungen kombiniert, die spezielle Anforderungen des Schienenverkehrs enthalten.

Diese schließen ein:

  • Technische Sicherheitsrichtlinien
  • Projektmanagement (Zeit- und Kostenmanagement)
  • RAMS-Management (reliability, availability, maintainability, safety)
  • LCC: Lebenszykluskosten
  • Obsoleszenzmanagement
  • Konfigurationsmanagement
  • Erststückprüfung

 

Über Moxa
Moxa ist ein führender Hersteller von Lösungen für die industrielle Netzwerktechnik sowie für Computing- und Automatisierungsanwendungen. Seit der Unternehmensgründung 1987 hat Moxa mehr als 30 Millionen Geräte weltweit vernetzt und ein Vertriebs- und Servicenetz geschaffen, das Kunden in mehr als 70 Ländern erreicht.

Durch jahrzehntelange Zusammenarbeit mit Kunden und Partnern hat Moxa umfangreiches, interdisziplinär einsetzbares Fachwissen erworben. In Kombination mit einer ausgeprägten Service-Kultur entstehen maßgeschneiderte, passgenaue Lösungen, die auch unter extremen Bedingungen zuverlässig funktionieren. Ganz nach dem Motto: Reliable Networks, Sincere Service. So profitieren Moxas Kunden von nachhaltigen Unternehmenswerten dank verlässlicher Netzwerkstrukturen und Automatisierungssysteme.

In Europa ist der Industrie-Spezialist v.a. in den Branchen Transport, Fabrikautomation, Energiewirtschaft, Schifffahrt sowie Öl und Gas aktiv.

Detaillierte Informationen über Moxa und sein Produktportfolio finden Sie unter: www.moxa.com

[Zurück zum News ]

News & Events
© 2018 Moxa Inc. All rights reserved.