Sie sind hier: Home >> Produkte >> Automatisierungssoftware >> Active OPC Server

Active OPC Server

Nahtlose ioLogik/ioPAC-Einbindung in Ihr SCADA-System

Eigenschaften

Kostenloser Download!


  • Patentiertes, ereignisgesteuertes Tag-Update 
  • Firewall-freundliche Verbindung von abgesetzten ioLogik/ioPAC-Geräten
    • Ermöglicht abgesetzten ioLogik/ioPAC-Einheiten die Verwendung von dynamischen IPs
    • Ermöglicht abgesetzten ioLogik/ioPAC-Einheiten die Verwendung von privaten IPs
  • Unterstützung von OPC DA 3.0



Einführung

Active OPC Server ist ein Softwarepaket von Moxa, das als OPC-Treiber für ein HMI- oder SCADA-System arbeitet. Es schafft eine nahtlose Verbindung zwischen den Produkten der Moxa-Serie ioLogik und SCADA-Systemen wie Wonderware, Citect und iFix. Active OPC Server erfüllt den neuesten OPC-DA-Standard 3.0 und ermöglicht Verbindungen zu verschiedenen Arten von Geräten und OPC-Host-Maschinen.



Schnellere und präzisere Datenerfassung als durch herkömmliche “Pull-Technologie”

Moxa war Wegbereiter für das Konzept der “aktiven” OPC-Software in der Automationsindustrie. Der patentierte Active OPC Server weist neben dem OPC-Standardprotokoll eine Architektur ohne Abfragen (Non-polling) auf, was dem Anwender die Alternative einer aktiven, push-basierten Kommunikation von Moxa-RTUs und abgesetzten I/O-Geräten bietet. Diese Anwendung der Push-Technologie bedeutet, dass ein I/O-Status in Active OPC Server nur aktualisiert wird, wenn sich der Status ändert, ein zuvor konfiguriertes Intervall erreicht ist oder von einem Anwender eine Anforderung ausgegeben wird. Durch diese Anwendung der Push-Technologie wird Metadaten-Overhead eingespart, was in kürzeren I/O-Reaktionszeiten resultiert und zu einer präziseren Datenerfassung als in herkömmlichen, auf Pull-Techniken basierenden Architekturen führt. Mit dem Vorteil der “aktiven Technologie” von Moxa können die Anwender nun Alarme und Echtzeit-Updates verzögerungsfrei empfangen, was ihnen eine frühzeitige Reaktion auf Risiken ermöglicht.

















Dynamische IP-Zuordnungen für Mobilfunk-RTUs

Beim Aufbau einer bidirektionalen Datenkommunikation wird bei den meisten Mobilfunklösungen sowohl jedem abgesetzten Modem als auch dem zentralen SCADA-Server eine statische öffentliche IP-Adresse zugewiesen. Die Mobilfunkanbieter verlangen aber höhere monatliche Gebühren für statische öffentliche IP-Adressen, als für dynamische private IP-Adressen. Mit der Moxa-Serie ioLogik W5300 und der patentierten Software Active OPC Server können die Nutzer dynamische IP-Zuweisungen für die RTUs einsetzen. Über eine stationäre IP kann der ioLogik W5300 selbständig die Kommunikation mit Active OPC Server™ aufbauen, wodurch Active OPC Server™ die IP-Adresse des ioLogik W5300 empfängt und registriert und Tag-Updates entsprechend empfängt bzw. aufzeichnet.















Ein einfacher Klick erzeugt aktive Tags

Die RTUs sowie die abgesetzten I/O-Geräte und die Active OPC Server von Moxa unterstützen die automatische Tag-Erzeugung, so dass sich der Anwender keine Gedanken mehr über die Festlegung individueller IP-Zieladressen, I/O-Kanäle und Datenformate zu machen braucht. Es brauchen nicht einmal mehr Konfigurationsdateien editiert und importiert zu werden. Beim Arbeiten mit einem der Moxa-Dienstprogramme ioAdmin oder ioSearch braucht der Anwender lediglich bestimmte I/O-Kanäle auszuwählen, die Update-Kriterien festzulegen und anschließend auf eine einzige Schaltfläche zu klicken, damit deren aktive Tags automatisch erzeugt und konfiguriert werden.




















Kann zusammen mit den folgenden Produkten verwendet werden


ioLogik E1200 Serie: Ethernet Remote I/O

ioLogik E2200 Serie: Ethernet Micro RTU Controller

ioLogik E4200: Modulares Ethernet Remote I/O

ioLogik W5300 Serie: Cellular Micro RTU Controller

ioPAC 8000 Serie: Modulare RTU Controller

© 2017 Moxa Inc. All rights reserved.