Sie sind hier: Home >> Produkte >> Automatisierungssoftware >> MX-AOPC UA

MX-AOPC UA

Kohäsive, sichere und zuverlässige Verbindung zwischen Gerät, Datenbank und SCADA

Eigenschaften

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • Erster OPC UA Server für industrielle Automatisierung mit Unterstützung für Push- und Pull-Kommunikation
  • „Active Tag“ Erzeugung mit einem Klick
  • Effiziente Datenbank-Uploads
  • Automatische Datenupdates von SD-Karten nach Netzwerkausfällen
  • Einfaches Anzeigen von „Tag“-Werten und des UA-Serverstatus
  • OPC UA: Die nächste Generation von Interoperabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit

Einleitung

Die MX-AOPC UA Suite umfasst den MX-AOPC UA Server, Viewer* und Logger*, die alle auf der OPC UA (Unified Architecture)-Norm basieren. OPC UA ist die nächste Generation der OPC-Norm (IEC 62541) und bietet ein kohärentes, sicheres und zuverlässiges Gerüst für den Zugriff auf Daten in Echtzeit sowie auf archivierte Daten. Der MX-AOPC UA Server integriert nicht nur Moxas patentierte aktive Überwachungstechnologie, sondern unterstützt auch das Modbus-Protokoll für Abfragedaten zur Bereitstellung eines sicheren und zuverlässigen Gateways, das Edge-Geräte mit dem SCADA-System verbindet. Der MX-AOPC UA Viewer ist ein OPC UA-Client, der Benutzern das einfache Anzeigen von „Tag“-Werten und Server-Stati ermöglicht. Der MX-AOPC UA Logger ist ein weiterer praktischer Client zur Konvertierung sowie dem Upload von Datenprotokollen auf die zentrale Datenbank. Moxas MX-AOPC UA Suite ermöglicht Benutzern den sofortigen Empfang von Warnungen und Echtzeit-Updates sowie das Speichern von historischen Daten und ermöglicht so eine fristgerechte Risikovorbeugung und solide Wartung.

*MX-AOPC UA Viewer und Logger sind ab Januar 2016 erhältlich.

Der erste OPC UA-Server für industrielle Automatisierung mit Unterstützung von Push- und Pull-Kommunikation

Moxa war Wegbereiter für das Konzept der “aktiven” OPC-Software in der Automatisierungsindustrie. Der patentierte MX-AOPC UA Server bietet neben dem OPC-UA-Standardprotokoll eine Architektur mit und ohne Abfragen (polling/non-polling), was dem Anwender die Alternative einer pull- oder push-basierten Kommunikation von Moxa-Geräten bietet. Mit der Push-Technologie wird der I/O-Status im MX-AOPC UA Server nur dann aktualisiert, wenn sich der Status ändert, ein zuvor konfiguriertes Intervall erreicht ist oder von einem Anwender eine Anforderung ausgegeben wird. Durch diese Anwendung der Push-Technologie werden Metadaten-Aufwand eingespart, was in kürzeren I/O-Reaktionszeiten resultiert und zu einer präziseren Datenerfassung als in herkömmlichen, auf Pull-Techniken basierenden Architekturen führt. Mit dem Vorteil der “aktiven Technologie” von Moxa können die Anwender nun Alarme und Echtzeit-Updates verzögerungsfrei empfangen, was ihnen eine frühzeitige Reaktion auf Risiken ermöglicht.

Active OPC UA

„Active Tag“ Erzeugung mit einem Klick

Der MX-AOPC UA Server unterstützt die automatische „Tag“-Erzeugung und macht so die Angabe von individuellen Ziel-IP-Adressen, I/O-Kanälen und Datenformaten sowie die Notwendigkeit der Bearbeitung und des Imports von Konfigurationsdateien überflüssig. Beim Arbeiten mit einem der Moxa-Dienstprogramme braucht der Anwender lediglich bestimmte Tags auszuwählen, die Update-Kriterien festzulegen und anschließend auf eine einzige Schaltfläche zu klicken. So werden deren aktive Tags automatisch erzeugt und konfiguriert.

Active OPC UA

Effiziente Datenbank-Uploads

Bei den meisten Remote-Datenerfassungssystemen wird im täglichen Betrieb zusätzliches Personal benötigt, um Daten manuell von entfernten Speichergeräten zu erfassen und in eine Datenbank zu laden. Selbst bei RTUs, die Daten im Fernzugriff über das Netzwerk erfassen, muss Software entwickelt werden, die das Konvertieren und Hochladen dieser Datenprotokolle übernimmt. Der MX-AOPC UA Logger von Moxa macht nicht nur die Echtzeit-Datenerfassung weitaus einfacher, sondern vereinfacht auch die Konvertierung archivierter Daten in datenbankfähige Formate. Der MX-AOPC UA Logger arbeitet direkt mit unserem MX-AOPC UA Server zusammen und fungiert als Brücke zwischen Felddaten und gespeicherten Datenbanken oder Kalkulationstabellen. Darüber hinaus konvertiert der MX-AOPC-Client Datenprotokolle und überträgt diese in die zentrale Datenbank. Der MX-AOPC UA Logger kann Tags von einzelnen Moxa-RTUs oder Remote-I/O-Geräten gebündelt in dieselbe Datenbank oder Kalkulationstabelle einpflegen, so dass der Anwender die Daten nach der Verarbeitung nicht mehr aufzubereiten braucht.

Active OPC UA

Automatische Datenupdates von SD-Karten nach Netzwerkausfällen

Einer der Vorzüge der Verwendung von RTUs besteht darin, dass Daten von einem zentralen Standort aus über ein Netzwerk erfasst werden können. In einem idealen Verfahren sollten RTUs in der Lage sein, im Offline-Modus gesammelte Datenprotokolle nach Wiederherstellung der Netzwerkverbindung zu senden. Mit dem MX-AOPC UA Logger von Moxa ist das nicht nur möglich, sondern auch leicht zu bewerkstelligen. Der MX-AOPC UA Logger stellt eine Standard-OPC-Schnittstelle zur Verfügung, die zur Echtzeitdatensammlung mit dem MX-AOPC UA Server kommuniziert. Nach jedem Herstellen der Netzwerkverbindung vergleicht der MX-AOPC UA Logger archivierte Daten, die auf den SD-Cards in einzelnen Geräten gespeichert sind, mit bereits lokal gespeicherten Echtzeitdaten und trägt alle eventuell fehlenden Daten nach, indem eine erneute Übertragung der verlorenen Daten von der RTU angefordert wird.

Active OPC UA

Einfaches Anzeigen der „Tag“-Werte und des UA-Serverstatus

Der MX-AOPC UA Viewer ist ein OPC UA-Client, der Entwicklern, Testern und Integratoren das einfache Anzeigen von „Tag“-Werten sowie Testen von MX-AOPC UA-Servern und -Verbindungen ermöglicht. Die intuitive Benutzeroberfläche des Viewers erleichtert das Lesen von Daten und des Server-Status. Mit diesem handlichen Client-Tool können Benutzer OPC-Server-Einstellungen schneller als je zuvor durchführen.

OPC UA: Die nächste Generation von Interoperabilität, Zuverlässigkeit und Sicherheit

Die MX-AOPC UA Suite wurde auf Grundlage der Spezifikationen der UA (Unified Archtecture) der OPC Foundation entwickelt. OPC UA ist eine neue Technologie, die eine sichere und zuverlässige Datenkommunikation zwischen OPC-Servern und Clients bietet. Sie bietet Schutz gegen unbefugten Zugriff oder Sabotage von Prozessdaten sowie gegen Störungen durch unvorsichtigen Betrieb. Zusätzlich bietet die OPC UA eine robuste Architektur mit zuverlässigen Kommunikationsmechanismen, konfigurierbaren Timeouts und automatischen Fehlererkennungs-/Wiederherstellungsmechanismen. Die Verwendung der Moxa MX-AOPC UA Suite ermöglicht Benutzern sicheren und zuverlässigen Datenaustausch und Kontrolle.

© 2017 Moxa Inc. All rights reserved.