Sie sind hier: Home >> Produkte >> Feldbus Gateways >> MGate™ 5118 Serie

MGate™ 5118 Serie

1-Port-Gateways für CAN-J1939 zu Modbus/PROFINET/EtherNet/IP

Eigenschaften

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • Automatische Erkennung der J1939-Befehle ohne Eingabe
  • Integrierte Tools für die J1939-Datenverkehrsüberwachung/Diagnose/Live-Liste
  • Unterstützt Protokollkonversion von J1939 auf Modbus RTU/ASCII/TCP, EtherNet/IP, PROFINET
  • Einsatzfähig für explosionsgefährdete Bereiche: C1D2, ATEX, IECEx
  • MicroSD-Karte für Konfiugrations-Backup/Abbild und Ereignisprotokoll
  • Serielle CANbus- und Modbus-Ports bis 2 kV galvanisch getrennt
  • Ausführungen mit -40 bis 75°C Betriebstemperaturbereich lieferbar
  • Konform zu IEC 62443-4-2

Einführung

Die Industrieprotokoll-Gateways aus der Serie MGate 5118 unterstützen das Protokoll SAE J1939, das auf CANBus (Controller Area Network) aufsetzt. SAE J1939 wird für den Datenaustausch und die Diagnose zwischen Fahrzeugkomponenten, Dieselmotorgeneratoren und Dieselmotoren eingesetzt, und ist für Schwerlastkraftwagen und Notstromaggregate geeignet. Solche Arten von Geräten werden jetzt üblicherweise über Motorsteuergeräte (ECU) elektronisch angesteuert und mehr und mehr Anwendungen nutzen SPS für die Prozessautomation, um den Zustand der J1939-Geräte, die der ECU nachgeschaltet sind, zu überwachen.

Die Gateways der Serie MGate 5118 unterstützen die Protokolle Modbus RTU/ASCII/TCP, EtherNet/IP, und PROFINET und damit auch die meisten SPS-Anwendungen. Geräte, die das Protokoll J1939 unterstützen, können über SPS- und SCADA-Systeme überwacht und gesteuert werden, die die Protokolle für Modbus RTU/ASCII/TCP, EtherNet/IP und PROFINET nutzen. Mit dem MGate™ 5118 können Sie dasselbe Gateway in einer Vielzahl an SPS-Umgebungen nutzen.

© 2017 Moxa Inc. All rights reserved.