Sie sind hier: Home >> Produkte >> Mediakonverter >>Konverter, Seriell-zu-Glasfaser >> ICF-1150 Series

ICF-1150 Series

Industrielle Seriell-zu-Glasfaser-Konverter

Eigenschaften

Leistungsmerkmale und Vorteile

  • RS-232, Glasfaser und RS-422/485-3-Wege-Kommunikation
  • Drehschalter zur Veränderung des Widerstandswerts
  • Galvanische 3-Wege-Isolation (nur für „I“-Modell)
  • Modelle mit Betriebstemperaturbereich von -40 bis 85°C verfügbar
  • Zertifizierung nach Class I, Div. 2 (ausstehend)
  • Erweitern von RS-232/422/485-Übertragungen auf bis zu:
    • 40 km mit Single-Mode
    • 5 km mit Multi-Mode

Übersicht

Die ICF-1150-Serie unterstützt zwei serielle Ports mit einem D-Sub-Anschluss für RS-232-Kommunikation und einer abnehmbaren Klemmleiste für RS-422- oder RS-485-Kommunikation. Die drei Ports (zwei serielle Ports und ein Glasfaser-Port) sind vollständig unabhängig. Empfängt ein ICF-1150-Konverter Daten von einem Port, sendet dieser die Daten über die beiden anderen Ports. Empfängt der ICF-1150-Konverter beispielsweise über den Glasfaser-Port einen Befehl vom Remote-Master, konvertiert dieser das Signal und sendet den Befehl gleichzeitig über die RS-232- und RS-422/485-Ports. Überwacht der Anwender ein System in einem RS-485-Netzwerk, muss kein weiterer RS-232-zu-RS-485-Konverter hinzugefügt werden, um den seriellen Port des Laptop-Computers mit dem RS-485-Bus zu verbinden.

Drehschalter zum Einstellen des Widerstands

Die RS-485-Schnittstelle unterstützt Multi-Drop- oder Verkettungsverbindungen, die von Systemtechnikern zur Verbindung serieller Geräte (Messgeräte, RTUs und Lesegeräte) mit einem Bus verwendet werden. Da die Anzahl der seriellen Geräte am Bus zur einer Steigerung der Impedanz der Datenleitung führt, ermöglicht das Modell ICF-1150 die Anpassung des Widerstands. Stellen Sie einfach den Schalter auf den gewünschten Wert ein, ohne den ICF-1150 von der Hutschiene zu nehmen.

© 2017 Moxa Inc. All rights reserved.